In eigener Sache

Je länger ich mich mit dem Thema Competitive Intelligence auseinandersetze (und das tue ich jetzt schon seit über zehn Jahren), umso schwerer wird es, die Erfahrungen der praktischen Recherche und Analyse im Bereich Competitive Intelligence (CI) und der strategischen Beratung von Unternehmen auf der einen Seite von den politischen Voraussetzungen und Konsequenzen von Intelligence auf der anderen Seite zu trennen. Damit ich nicht jedes Mal überlegen muss, ob ein Beitrag besser im wirtschaftlichen oder im politischen Kontext aufgehoben ist, führe ich hier die Beiträge zum Thema CI, die bisher in meinem Blog www.konkurrenzanalyse.biz/blog gelandet sind, und Gedanken zum Themenfeld nachrichtendienstlicher Methoden, Strukturen und Akteure auf dieser Seite in neuer Form zusammen. Infos zu meinen Dienstleistungen als Analyst und Berater finden sich unter www.konkurrenzberater.de.

OSINT versus “Wisdom of Krauts”

In the last couple days German media and parts of the political establishment got all excited over the fact that Bundestag representatives of the party Die Linke have been (and continue to be) watched by the German domestic intelligence service, the Bundesamt für Verfassungsschutz. Although good PR is not one of the domains of secret intelligence services, traditionally, it does not help when former service officials have problems explaining tasks and methods properly, like we saw last weekend during one of the major TV talk shows.

Weiterlesen